How to not break as many arrows anymore :)

Pfeile sind Munition. Sie gehen verloren, passen nicht mehr zum Bogen oder sie brechen und das kann mitunter ziemliche Löcher in die Hobbykasse reißen. Achtzig Euro Materialkosten für ein Dutzend noch nicht einmal besonders hochwertige Schäfte mit Zubehör sind kein Pappenstiel. Es gibt einige Methoden, um die Verluste etwas einzudämmen. Treffen hilft, klar, dieser uralte... Weiterlesen →

Pfeilauswahl und Daumenrelease

Liest man quer durch die diversen Bogensportforen und -blogs zum Thema, stößt man immer wieder auf die Aussage, dass der Spinewert der Pfeile nicht so wichtig wäre. Man bekomme fast alles zum Fliegen, die Technik wäre viel wichtiger. Ich habe das nie nachvollziehen können und stattdessen für jeden Bogen die Pfeile sauber per Rohschafttest ausgeschossen... Weiterlesen →

Gold Tip Traditional: unzerstörbar

Von wegen! Fast jeder kennt das Video eines erfolgreichen Unternehmers, der vor 15 Jahren den Gold Tips zu erheblicher Popularität verhalf und Pfeile frontal auf eine Betonwand schoss... Tatsächlich hatte ich es bis vor Kurzem noch nicht geschafft, einen Traditional kaputtzuschießen, die Pfeile schienen wirklich unzerstörbar zu sein. Dieser Tage im Fels der Fränkischen Schweiz... Weiterlesen →

Pin-Nock Fail!

Vor ein paar Jahren habe ich recht ambitioniert Blankbogen (Recurve) geschossen, auch viel auf die Scheibe, und durch konsequentes Training zeitweise erheblich engere Gruppen als z.B. mit dem Langbogen produziert. Um Robin-Hood-Schüsse zu vermeiden, bin ich auf Pinnocken umgestiegen - die einzige wirklich funktionierende Methode, die ich kenne. Kürzlich habe ich in der Garage mal wieder die... Weiterlesen →

Pfeilbau: Easton Apollo

Diese Pfeile werden scheinbar oft übersehen, ich habe in den vergangenen Jahren nur eine Schützin erlebt, die Apollos im Köcher hatte und auch in den Fundbehältern der öffentlichen Parcours findet man sie selten.Vielleicht liegt es am günstigen Preis oder am Gewicht der Schäfte, wahrscheinlich spielt beides eine Rolle. Scheibenschützen jedenfalls bevorzugen die etwas leichteren und... Weiterlesen →

Linkboy Archery Carbonschäfte

Die bei AliExpress erhältlichen Carbonschäfte sind in aller Munde, einmal wegen des geringen Preises, aber auch weil sie offenbar keinen Deut schlechter als die Pfeile der etablierten Konkurrenz sind.Inzwischen hatte ich Gelegenheit, die Schäfte ausgiebig zu testen. Prinzipiell müssen meine Pfeile relativ viel aushalten, durch ständiges Wechseln der Bögen komme ich nie über eine gewisse... Weiterlesen →

Neue Federn, neue Schäfte…

Nachdem ich gute Erfahrungen mit den Federschablonen von Fairbow gemacht habe und mein Namensvetter, der die Schablonen aus Amsterdam importiert und hier vertreibt, einige neue Modelle auf Histofakt eingestellt hat, habe ich mit einem koreanischen Bogen im Hinterkopf die Form "Koreanisch" geordert. 5 Zoll lang, was bei den mittlerweile üblichen kurzen Federn leider nur einem... Weiterlesen →

Pfeilbau: ein Satz Shihanmato Pfeile

Da diese Pfeile überwiegend im Haus, auf jeden Fall ausschließlich auf die Scheibe geschossen werden, habe ich doch nochmal zu Fichte gegriffen. Das wird das Holz aushalten. Außerdem hatte ich die Schäfte noch im Fundus. 5/16 Zoll, Spine 42#, 80 Grain Klebespitze, 31,5" lang, Selfnocks, gebeizt und geölt, 5 Zoll Befiederung mit Schablone geschnitten. Für... Weiterlesen →

Neue Schäfte

Heute kam eine Lieferung Sitkafichte. Nach ernüchternden Erfahrungen mit den zuletzt verwendeten Fichteschäften darf man gespannt sein, ausführlicher Bericht in Kürze.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑